Zurück zur Übersicht

Mediation meets Schemaarbeit
240624
Art Online
Datum 24. Juni 2024, 18:00 bis 20:30 Uhr
Einheiten3 Einheiten
Anmeldung Noch bis 17. Juni möglich
Plätze10-40 Personen

Referent:innen

Dipl.-Psych. Maike Baumann, ist als Coach, Supervisorin und international zertifizierte Mediatorin tätig. Sie ist Autorin und Co-Autorin verschiedener Fachpublikationen, unter anderem zu Themen aus der Schemaarbeit und zum Thema „Vergeben“ in Therapie und Coaching und vertritt als Präsidentin die deutsche Gesellschaft für Schemaarbeit D-A-CH e.V. Neben Ihrer Tätigkeit als  Psychotherapeutin gibt sie seit über 20 Jahren als Trainerin Weiterbildungen zu verschiedenen Fachthemen wie Schemaarbeit, NLP und dem systemischen Führen.

Inhalt

Manchmal gibt es Konfliktparteien, die unerwartet reagieren. Sie entgleisen verbal, jammern stark, oder hören auf, ihre Interessen zu vertreten und sagen zu allem ja – um dann am Ende die gefundene Lösung zu kippen. Solche Verhaltensweisen können Hinweise auf das Auftreten von sogenannten Beschützer-Modi bei einer dysfunktionalen Schemaaktivierung sein. 

Ein Schema ist ein neuronales Netzwerk in dem qualitativ ähnliche Lernerfahrungen aus schwierigen Lebenssituationen repräsentiert sind. Eine Schemaaktivierung ist mit massivem emotionalem Stress verbunden. Aktiviert werden Schemata durch Situationen im Hier und Jetzt, die den früheren Ursprungssituationen ähneln. 

Während einer Schemaaktivierung arbeitet das Großhirn nur eingeschränkt und Strukturen in Mittel- und Stammhirn übernehmen die Verhaltenssteuerung. Es kommt zu Verhalten aus dem Bereich Kampf-Flucht oder Erstarren (Fight-Flight-Freeze). Beschützer-Modi sind Varianten dessen.

In dieser Veranstaltung geht es darum Schemata zu verstehen, Beschützer-Modi zu erkennen und dieses Wissen einsetzen zu lernen, um als Mediator:in auf Schemaaktivierungen angemessen reagieren zu können.

Kosten

ÖBM-Mitglieder: kostenlos
ÖBM-Gäste (Nicht-Mitglieder): 180 EUR

Diese Veranstaltung kann als Fortbildung im Ausmaß von 3 Einheiten gem. § 20 ZivMediatG angerechnet werden.
Ein Teilnahmezertifikat wird ausgestellt.

Dieses Webinar hat eine Teilnahmebeschränkung aufgrund der Vorgaben des Bundesministeriums für Justiz. Um die durchgehende Anwesenheit kontrollieren zu können, wird für die Teilnahme am Webinar vorausgesetzt, dass die Kameras der teilnehmenden Personen während der Gesamtdauer des Webinars eingeschaltet sind. Zwecks Identitätsfeststellung müssen die Teilnehmer:innen Klarnamen (Vor- und Zuname) verwenden. Die Teilnehmer:innen haben die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme sicherzustellen.

Bitte lesen Sie außerdem die Richtlinien für ÖBM-Webinare sorgfältig durch!

Den Zugangslink für dieses Webinar erhalten ausschließlich angemeldete Personen per E-Mail spätestens am Vortag.

Diese muss rechtzeitig erfolgen und ist verpflichtend.
Für eine Anmeldung als ÖBM-Mitglied müssen Sie eingeloggt sein.
Für Nicht-Mitglieder unter office(at)oebm.at mit Angabe der Rechnungsadresse.

Bei kostenpflichtiger Veranstaltung wird Ihnen eine entsprechende Rechnung per E-Mail zugesandt:

ÖBM-Mitglieder erhalten die Rechnung nach der Veranstaltung.
Nicht-Mitglieder erhalten die Rechnung bei der Anmeldung.

Die Organisator:innen der Veranstaltung führen vor Ort keine Kassa für Barzahlungen mit sich, daher ist der Betrag bitte auf das Konto des ÖBM zu überweisen.

Aus gegebenem Anlass möchte der ÖBM die angemeldeten Teilnehmer:innen bitten, sich im Falle einer Verhinderung von der Veranstaltung rechtzeitig abzumelden. Nur dann kann ein anderes Mitglied nachrücken und den freigewordenen Platz einnehmen. Ansonsten verfällt er. Dies gilt auch für kostenlose Veranstaltungen. Die Mehrkosten der Veranstaltung, die aufgrund der nicht erschienenen Mitglieder entstehen, gehen sonst auf Kosten auch Ihrer Mitgliedsbeiträge.

Stornierung mehr als 14 Tage vor dem Veranstaltungstag: kostenlos
Stornierung 14 bis 8 Tage vor dem Veranstaltungstag: 50 % der Teilnahmekosten
Stornierung 7 bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstag: 75 %
Stornierung danach und bei Nichterscheinen: 100 %

ÖBM-Mitglieder: Die Stornierung hat während der Anmeldefrist über das An-und Abmeldesystem zu erfolgen und danach schriftlich per E-Mail.
Nicht-Mitglieder: Die Stornierung hat schriftlich per E-Mail zu erfolgen.

Bei schriftlicher Nennung eines:r Ersatzteilnehmers:in gleichzeitig mit der Absage und tatsächlicher Teilnahme der Ersatzperson entfallen die Stornokosten.

Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen Gründen vor. Bei einer Absage durch uns erhalten Sie den bezahlten Kostenbeitrag zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Sie möchten Ihren Platz für diese Veranstaltung sichern?

Die Anmeldung muss rechtzeitig erfolgen und ist verpflichtend.
Für eine Anmeldung als ÖBM-Mitglied müssen Sie eingeloggt sein.
Für Nicht-Mitglieder unter office@oebm.at mit Angabe der Rechnungsadresse.

Zurück zur Übersicht