Zurück zur Übersicht

ÖBM-Tagung: Mediation 14-24-34
170624
Art Präsenz
Ort Van Swieten Saal der Medizinischen Universität Wien, Van-Swieten-Gasse 1a, 1090 Wien
Datum 17. Juni 2024, 13:00 bis 20:00 Uhr
Einheiten6 Einheiten
Anmeldung Noch bis 27. Mai möglich
Plätze100-150 Personen

Referent:innen


KEYNOTE-SPEAKER:INNEN

Susanne Schnabl ist seit 20 Jahren eine der erfahrensten und bekanntesten Journalistinnen des ORF. Seit 2012 präsentiert sie das Innenpolitik-Magazin „Report“, moderiert diverse Runden der Spitzenkandidat:innen vor Wahlen sowie 2016 und 2023 die ORF-„Sommergespräche“. Zudem ist sie Autorin des Buches „Wir müssen reden: Warum wir eine neue Streitkultur brauchen“.

Clemens Pig ist geschäftsführender Vorstand der Austria Presse Agentur (APA) und Präsident der European Alliance of News Agencies. Der promovierte Politikwissenschafter ist Träger zahlreicher Auszeichnungen wie „Kommunikator des Jahres“ (2021, 2023). Überdies ist er Autor des Buches „Democracy Dies in Darkness – Fake News, Big Tech, AI: Hat die Wa(h)re Nachricht eine Zukunft?“.

Laura Leyser verfügt über mehr als 15 Jahre an Führungserfahrung in interkulturellen Kontexten. Nach Absolvierung von drei Studien in Wien und London war sie vor allem in der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe tätig, wobei sie dabei mehrere Jahre in Mosambik und Nepal lebte. Seit 2018 ist sie Geschäftsführerin von Ärzte ohne Grenzen Österreich.

Peter Brandl pendelt zwischen den Welten: Profi-Fliegerei und Management, Berlin und Los Angeles, Pilot und Keynote-Speaker. Mit über 3.000 Veranstaltungen in 23 Ländern zählt er international zu den erfahrensten professionellen Rednern. Von 2017 bis 2019 war er Präsident der German Speakers Association. Er ist Autor von sechs Büchern wie „Kommunikation 3.0“ oder „Der Zukunfts-Code“.

INTERNATIONALE PODIUMSDISKUSSION

Deutschland: Christian Hartwig, 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Mediation e.V.
Schweiz: Franziska Müller Tiberini, Präsidentin der Federation Suisse Mediation
Österreich: Valentina Philadelphy-Steiner, Präsidentin des Österreichischen Bundesverbandes für Mediation

Inhalt

Gemeinsam mit den anderen großen Verbänden im deutschsprachigen Raum hat Österreichs größter Mediationsverband, der ÖBM, vor 10 Jahren den internationalen Tag der Mediation ins Leben gerufen. Dieser fand am 18. Juni 2014 das erste Mal statt. Im Jahr 2024, also 10 Jahre danach,  wollen wir auf Entwicklungen rund um die Konflikt- und Kommunikationskultur in Österreich zurückblicken und gemeinsam einen Ausblick auf die nächsten 10 Jahre bis 2034 unternehmen.

PROGRAMM
13:00 – 13:30 Uhr Eröffnung

13:30 – 15:00 Uhr Keynotes
Susanne Schnabl: Wir müssen reden: Warum wir eine neue Streitkultur brauchen
Clemens Pig: Fake News, Fact Checking und Künstliche Intelligenz: Hat die Wa(h)re Nachricht eine Zukunft? 

15:30 – 17:00 Uhr Keynotes
Laura Leyser:
Wenn Verhandlungen zur Überlebensfrage werden
Peter Brandl: Kommunikation auf maximaler Flughöhe

17:30 – 18:30 Uhr Internationale Podiumsdiskussion: Mediation – die Sprache der Zukunft

18:30 – 20:00 Uhr Networking-Stationen und Buffet

RAHMENPROGRAMM
Vernetzung
- Networking-Stationen und Marktplatz-Pinnwand 
Gewinnspiel - Verlosung von 30 Exemplaren des Buches von Keynote-Speaker Clemens Pig: "Democracy Dies in Darkness: Fake News, Big Tech, AI: Hat die Wa(h)re Nachricht eine Zukunft?"
Büchertisch - mit Büchern aus dem Fachbereich Mediation und Konfliktmanagement sowie einigen gesellschaftspolitisch relevanten Neuerscheinungen 

Programm-Folder (PDF)
Weiterführende Infos zum Rahmenprogramm

Bitte beachten Sie die gesonderten Stornobedingungen für diese Veranstaltung.


SONDERKONDITIONEN
Mitglieder von BM (Bundesverband Mediation, Deutschland), FSM (Federation Suisse Mediation ) und ÖVS (Österreichische Vereinigung für Supervision und Coaching) sowie Mediator:innen in Ausbildung (auch ohne ÖBM-Mitgliedschaft mit Vorlage eines Ausbildungsnachweises) können zu ÖBM-Konditionen an der Tagung teilnehmen (195 EUR). Bitte bei der Anmeldung darauf verweisen.

Kosten

ÖBM-Mitglieder: 195 EUR
ÖBM-Gäste (Nicht-Mitglieder): 390 EUR

Diese Veranstaltung kann als Fortbildung im Ausmaß von 6 Einheiten gem. § 20 ZivMediatG angerechnet werden.
Ein Teilnahmezertifikat wird ausgestellt.

Die Anmeldung muss rechtzeitig erfolgen und ist verpflichtend. Für eine Anmeldung als ÖBM-Mitglied müssen Sie eingeloggt sein.
Für Nicht-Mitglieder unter office(at)oebm.at mit Angabe der Rechnungsadresse.

Mit Ihrer Anmeldung wird ein Platz für Sie fixiert, es gelten die gesonderten Stornobedingungen für diese Veranstaltung.

Das Teilnahme-Zertifikat wird nach der Veranstaltung per E-Mail zugesandt.

Mit Ihrer Anmeldung wird ein Platz für Sie fixiert, es gelten die gesonderten Stornobedingungen für diese Veranstaltung.
Eine entsprechende Rechnung wird Ihnen per E-Mail zugesandt. 

Stornierung bis einschließlich 29.02.2024: kostenlos
Stornierung bis einschließlich 31.03.2024: 25 % der Teilnahmekosten
Stornierung bis einschließlich 16.04.2024: 50 %
Stornierung ab 17.04.2024: 100 %

ÖBM-Mitglieder: Die Stornierung hat während der Anmeldefrist über das An-und Abmeldesystem zu erfolgen und danach schriftlich per E-Mail.
Nicht-Mitglieder: Die Stornierung hat schriftlich per E-Mail zu erfolgen.

Bei schriftlicher Nennung eines:r Ersatzteilnehmers:in gleichzeitig mit der Absage und tatsächlicher Teilnahme der Ersatzperson entfallen die Stornokosten.

Wir behalten uns Absagen aus organisatorischen Gründen vor. Bei einer Absage durch uns erhalten Sie den bezahlten Kostenbeitrag zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Sie möchten Ihren Platz für diese Veranstaltung sichern?

Die Anmeldung muss rechtzeitig erfolgen und ist verpflichtend.
Für eine Anmeldung als ÖBM-Mitglied müssen Sie eingeloggt sein.
Für Nicht-Mitglieder unter office@oebm.at mit Angabe der Rechnungsadresse.

Zurück zur Übersicht